Alle Einträge vom 18.1.2007

Hong Kong gets tough on pregnant mainland visitors

Thursday, 18.1.2007

Von Keith Bradsher. Quelle: IHT.


Exzessive Computerspiele in Internet-Cafes

Thursday, 18.1.2007

Quelle: Die Welt. Die angefeindeten Internet-Cafes sind jedoch Geldquellen für die Behörden: 网吧变成“唐僧肉”:一份网吧营业的账单 (Xinhua).


“The Great Wall Revisited: From the Jade Gate to Old Dragon’s Head”

Thursday, 18.1.2007

“… Thus was born the current exhibition (co-organized by International Friends of the Great Wall and the Beijing Administration of Cultural Heritage) in which 72 old photographs are paired with 72 rephotographs, the images together presenting a record of desecration and preservation, ruin and endurance …”, “… runs to Feb. 25. …”. Von Sheila Melvin. Quelle: IHT.


Enge Beziehungen der ETH [Zürich] mit China

Thursday, 18.1.2007

Quelle: NZZ.


China’s ‘cancer villages’ pay price

Thursday, 18.1.2007

Von Dan Griffiths. Quelle: BBC. 


中国在联合国动用否决权 缅甸感谢中国

Thursday, 18.1.2007

Chinesisches Veto im UN-Sicherheitsrat – Burma dankt (Xinhua) Vgl.: “12. Januar: Der Weltsicherheitsrat der Vereinten Nationen stimmt über eine von den Vereinigten Staaten von Amerika eingebrachte Resolution ab, die das Regime aufforden soll, konkrete Schritte zur Herstellung von Rede- und Versammlungsfreiheit zu unternehmen, alle politischen Gefangenen einschließlich Aung San Suu Kyi freizulassen und die Oppositionsparteien ungehindert agieren zu lassen. Grundlage der Resolution war das am 20. September 2005 von Václav Havel und Desmond Tutu vorgelegte Dokument, in dem die Situation in Myanmar als eine Bedrohung für den Weltfrieden eingeschätzt worden war. Die USA hatten kurz vor der Abstimmung diese Passage aus dem Resolutionsentwurf gestrichen. Obwohl die erforderliche Anzahl von neun ‘Ja’-Stimmen erreicht wurde, weist der Weltsicherheitsrat den Antrag mit den Stimmen der Vetomächte China und Russland zurück…” (Wikipedia).