Alle Einträge vom August, 2008

Schallendes Kompliment

Monday, 25.8.2008

Der Perlentaucher resümiert die SZ-Besprechung zu Thomas O. Höllmanns Kulturgeschichte “Das alte China” von Tilman Spengler .


Communism’s Nemesis

Monday, 25.8.2008

Joseph Kahn bespricht in der NYT “Falun Gong and the future of China” von David Ownby.


Schläge, Betrug, falsche Versprechen

Monday, 25.8.2008

Chinas Medaillenmaschinerie produziert strahlende Sieger – aber auch unzählige Opfer. Von Henrik Bork. Quelle: SZ.


Die arbeitenden Schwestern am Fliessband der Welt

Monday, 25.8.2008

“Dagongmei – Arbeiterinnen aus Chinas Weltmarktfabriken erzählen” von Pun Ngai und Li Wanwei, besprochen von Matthias-Martin Becker. Quelle: FR.


Geld für Gold

Friday, 22.8.2008

Wie Gastgeber China seine Spitzensportler für Olympiasiege belohnt. Von Johnny Erling. Quelle: Welt.


Mao Tse-tungs Nachfolger Hua Guofeng gestorben

Friday, 22.8.2008

Von Johnny Erling. Quelle: Welt.


Wu Dianyuan, 79, and Wang Xiuying, 77

Thursday, 21.8.2008

Two Women Sentenced to ‘Re-education’ (劳教)in China Von Andrew Jacobs (NYT).


Protest auf Chinesisch

Wednesday, 20.8.2008

“… Stolz gaben die Behörden jetzt bekannt, wie sie es schafften, ihre Parks ordentlich und protestfrei zu halten …”. Von Johnny Erling. Quelle: Welt.


Happiest Taiwanese are in their 20s, survey shows

Wednesday, 20.8.2008

Von Flora Wang. Quelle: Taipei Times.


China’s quake victims rally from painful losses

Wednesday, 20.8.2008

Von Edward Wong. Quelle: IHT.


Keine chinesischen Fähnchen in Kashgar

Tuesday, 19.8.2008

Quelle: NZZ


Now his ideas are OK again

Tuesday, 19.8.2008

Confucius’ legacy flourishes in Qufu, China Reisebericht von Chris Welsch (Boston Herald/ Minneapolis Star Tribune).


How China could help resolve the current global food crisis

Monday, 18.8.2008

Food for Thought Von Bradley Gardner (China International Business).


Kein Nationalismus – Die Jubelchinesen

Monday, 18.8.2008

Quelle: taz


Baubeginn in den nächsten Jahren …

Monday, 18.8.2008

China will Transrapid-Strecke um 200 Kilometer verlängern “… Schanghai soll mit der Touristenstadt Hangzhou in der Provinz Zhejiang verbunden werden … Das berichtete die amtliche Zeitung «Schanghai Securities News» am Montag unter Berufung auf einen Projektplan der Provinzregierung …” (NZZ).


Vision Beyond Borders

Monday, 18.8.2008

China confiscates Bibles from American Christians (IHT/ AP)


I’m here to apply to hold a protest

Monday, 18.8.2008

Malcontents need not apply Von Nicolas D. Kristof (IHT).


Aus dem Vogelnest gefallen

Monday, 18.8.2008

Hürdenheld Liu Xiang humpelt aus dem Stadion “… der Name Xiang bedeutet in Mandarin ‘Fliege’ …” (FAZ).


Cai Guoqiang

Monday, 18.8.2008

“Ich liebe Explosionen!” Seit zwei Jahren bereitet Cai Guoqiang das Feuerwerk der Eröffnungsfeier vor. Er muss die Balance finden zwischen Propaganda und Kunst. Von Jürgen Schmieder (SZ).


Snow Falling in Spring

Sunday, 17.8.2008

Coming of Age in China During the Cultural Revolution By Moying Li. John Schwartz bespricht in der NYT ein Kinderbuch.


Alle ACHTung!

Sunday, 17.8.2008

Ãœber Erdbeben, Hochzeiten und den komplizierten Aberglauben der Chinesen. Von Johnny Erling. Quelle: Welt.


Die “Welt” vermisst Seele und Rausch

Sunday, 17.8.2008

Zwischenfazit – Olympia 2008 fehlt die Seele und der Rausch “Nach acht Tagen in Peking traut unser Autor dem Schein nicht ganz …”. “… Die großartigen Bauten werden von irrealem Licht beleuchtet, unter einem Himmel, der vom Smog in seltsame Farben verwandelt wird …”. Von Holger Kreitling.


Nie Weiping versus Lang Ping

Friday, 15.8.2008

Spott für den Go-Meister Tapfer verteidigen die Chinesen ihr Idol Lang Ping, die Trainerin des US-Volleyballteams. Von Johnny Erling (Welt).


Climbers held over Tibet banner protest in Beijing

Friday, 15.8.2008

Activists scale Chinese state television building to unveil banner reading ‘Free Tibet’ in latest protest over human rights record. Von Jonathan Heynes. Quelle: Guardian.


Marktwidrige Energiepolitik

Friday, 15.8.2008

In China gehen öfter die Lichter aus “Chinas Wirtschaft produziert sehr energieintensiv, und es fehlt im heissen Sommer an Strom. Zu den Ursachen für die drohende Energiekrise gehört eine Preispolitik, die falsche Anreize setzt … Preise für Strom immer noch staatlich (und für verschiedene Kategorien von Abnehmern sehr unterschiedlich) festgesetzt …” (NZZ).