Alle Einträge vom 18.9.2009

Die Kontinuität der Volksfront

Friday, 18.9.2009

Der autoritäre Kapitalismus der heutigen Volksrepublik ist gar nicht so neu. Schon unter Mao war die »demokratische Diktatur des Volkes« mit kapitalistischen Produktionsweisen durchaus vereinbar. Von Felix Wemheuer. Quelle: Jungle World.


China startet Kampagne gegen Separatismus

Friday, 18.9.2009

Quelle: derStandard.at/APA.


China baut Schokoladen-Themenpark

Friday, 18.9.2009

Terrakotta-Armee zum Essen: In Peking entsteht ein Vergnügungspark, in dem berühmte Sehenswürdigkeiten aus Schokolade nachgebaut werden. Quelle: Spiegel/AFP.


Celebrating 60 With Confidence

Friday, 18.9.2009

Two weeks from now on Oct. 1, the People’s Republic of China will celebrate the 60th anniversary of its founding, a milestone with special significance in Chinese culture. Von Joshua Rosenzweig. Quelle: FEER.


As Hong Kong property prices soar, analysts grow worried

Friday, 18.9.2009

“… many analysts see a likely bubble forming, fueled by money from mainland China …” Von V. Phani Kumar. Quelle: MarketWatch.


Dschingis Kahn war Pazifist

Friday, 18.9.2009

Der erstaunliche innere Mongole Von Christian Y. Schmidt (taz).


Taiwan: Ministry urges universities to improve English skills

Friday, 18.9.2009

Quelle: Taipei Times.


Chinas Wirtschaft wächst bald wieder zweistellig

Friday, 18.9.2009

Die gigantischen Konjunkturprogramme zahlen sich aus. Quelle: Spiegel/Reuters.


Dinosaurier-Fund

Friday, 18.9.2009

Mini-T.rex made in China (Spiegel/ddp). Vgl. 组图:“迷你版”霸王龙化石曝光 (Guardian).


Ai Weiwei erhebt schwere Vorwürfe gegen Peking

Friday, 18.9.2009

Chinas berühmtester Künstler Ai Weiwei behauptet, durch Polizeiprügel eine Gehirnblutung erlitten zu haben. Er wurde in München operiert. Von H. Bork. Quelle: SZ. Aktualisiert: So gefährlich ist China. Von Florian Stark (Welt). Frühere CB-Einträge zu Ai Weiwei hier. Update: SZ-Interview.


Xi Jinping auf dem Weg zur Macht

Friday, 18.9.2009

In den kommenden Tagen wird Peking die Weichen für den nächsten Präsidenten stellen. Und die ganze Welt blickt auf Xi Jinping. Von Andreas Hoffbauer. Quelle: Handelsblatt.


Die chinesische Blase

Friday, 18.9.2009

Wenn die Märkte nicht so schlau sind, wie wir dachten, dann bedeutet das aber noch lange nicht, dass die Politik deswegen schlauer ist, als wir früher dachten. Und damit wären wir beim Thema “China”. Von Frank Wiebe. Quelle: Handelsblatt.


»Wir haben einfach rote Armbinden angelegt«

Friday, 18.9.2009

Felix Wemheuer interviewt in Jungle World die Autorin von »Growing up in the People’s Republic«, Ye Weili 叶维丽. Volltext von《动荡的青春:红色大院的女儿们》hier.


Himalayan conflict centres on Tibet

Friday, 18.9.2009

A resurgent dispute over an Indian state that China claims as its own is threatening to explode into a bloodier fight. Von Randeep Ramesh. Quelle: Guardian.


Goldfarmsklaven im Internetcafé

Friday, 18.9.2009

Auszug aus einem neuen Buch von Christian Y. Schmidt. Quelle: Jungle World.


Waiting for new bloodshed

Friday, 18.9.2009

“… A Chinese expatriate businesswoman living across the border in Myanmar, Mrs. Lin, 58, was forced to flee late last month …” Von Michael Standaert. Quelle: Washington Times.


Alai 阿来

Friday, 18.9.2009

Chinas Literatur zwischen Zensur und Zelebrierung Stefan Schomann über den Autor Alai (”Roter Mohn”) auf der Frankfurter Buchmesse (Stern).


Bribery, huge bribes

Friday, 18.9.2009

Judges detained “… including the former president of the Chongqing Judges School …” (Global Times). Vgl. 重庆高院原副院长张弢被移送司法 (sina.com/Chengdu Wanbao).


Marx and Lenin enlightened China, Nixon promoted China

Friday, 18.9.2009

60 foreigners who helped shape China’s 60 years (Global Times)


“Kaiserlich Deutsches Post Amt”

Friday, 18.9.2009

In Yantai 烟台, dem früheren Chefoo (Zhifu 芝罘), Shandong. Foto: mrp46. Quelle: Flickr.