Alle Einträge vom November, 2009

Spezialauktion von Revolutionskunst

Friday, 27.11.2009

Für Maos Kunst werden Millionen gezahlt Von Johnny Erling (Welt).


16 Chinese scientists to explore Mekong River

Thursday, 26.11.2009

Neben der Untersuchung des Ökosystems des Flusses, der Erkundung seines Artenreichtums und der Überprüfung des Zustands der Wasserresourcen liefere die Mission einen wichtigen Beitrag zur Erschliessung der westlichen Grenzregionen und zur Zusammenarbeit Chinas mit der ASEAN auf politischem, kulturellem und wirtschaftlichem Gebiet. Quelle: Xinhua.


New weapons in battle against child stealers

Thursday, 26.11.2009

Li Yanjie interviewt in der Global Times Yang Dong, stellvertrenden Generaldirektor der Kripo beim Ministerium für Öffentliche Sicherheit zum Ernst der Lage im Bereich Kindesentführungen und den Bemühungen der Behörden bei ihrer Bekämpfung.


China house church leaders sentenced

Thursday, 26.11.2009

Ein Gericht im Norden Chinas hat fünf Führer einer nicht genehmigten Protestantischen Kirchengemeinde zu Freiheitsstrafen von bis zu sieben Jahren verurteilt. Dies sind mit die höchsten Strafen, die in den letzten Jahren gegen Mitglieder sogenannter “Hauskirchen-Gemeinden” verhängt wurden. Derartige Religionsgemeinden verweigern eine Registrierung und ordnen sich nicht dem Staatlichen Amt für religiöse Angelegenheiten unter. Von Christopher Bodeen. Quelle: Washington Post.


Der lächelnde VW

Thursday, 26.11.2009

Für den chinesischen Autokäufer sind ganz andere ästhetische Merkmale ausschlaggebend als hierzulande. Von Roland Löwisch. Quelle: Berliner Morgenpost.


China verkündet erstmals eigene konkrete Klimaziele

Thursday, 26.11.2009

Im Vorfeld von Wen Jiabaos Reise zum Klimagipfel nach Kopenhagen hat die Regierung bekanntgegeben, den Ausstoß der Treibhausgase bis 2020 um 40 bis 50 Prozent im Vergleich zu 2005 zu reduzieren. Quelle: Focus/dpa.


Ein Vergnügungspark mal anders

Thursday, 26.11.2009

Ein Unternehmer und gläubiger Christ plant, einen biblischen Themenpark in der nordöstlichen Provinz Liaoning zu errichten. Neben Themen wie der Arche Noah sollen auch der Buddhismus und Taoismus behandelt werden. Quelle: Spiegel/Agenturen.


Notorisch schlecht über China informiert

Thursday, 26.11.2009

Deutsch-chinesische Namensverwirrnis Von Christian Y. Schmidt (taz).


Knoblauchfieber

Thursday, 26.11.2009

Savvy investors pile into Chinese garlic Von Leo Lewis (Times). Vgl. 大蒜疯狂 (sina.com/ Chengshi Wanbao).


Flug ins Ungewisse

Thursday, 26.11.2009

Private carriers run into difficulties

中国民营航空向何处飞

Von Jamil Anderlini (ftchinese.com).


Chinese soccer player wanted by Interpol

Thursday, 26.11.2009

Former top player key in soccer fix scandal (Shanghai Daily). Vgl. 王珀王鑫网络基本被击破 中国足球要有大行动?(Hangzhou Ribao).


Protesters urge AIDS action

Thursday, 26.11.2009

Quelle: Global Times. Vgl. 中国累计报告艾滋病感染者和病人近32万例 (Huanqiu Shibao).


On China-made iPods and why we should buy

Thursday, 26.11.2009

“… Consider US-China trade in iPods. Every iPod that the US decides not to import means a US$150 ‘decline’ in China’s recorded exports, though only about US$4 of that value is actually added in China. Japan, which contributes about US$100 in value …” Von Pascal Lamy. Quelle: Shanghai Daily.


Großer Wirbel um kleine Striche

Thursday, 26.11.2009

Um die Reform der chinesischen Schriftzeichen ist eine heftige Debatte entfacht. Vor allem aus dem Internet werden Stimmen gegen die Vereinfachung von 44 Schriftzeichen laut. Das zuständige Bildungsministerium werde nichts unternehmen, solange “das Volk dagegen ist”. Von Francois Bougon. Quelle: AFP.


Das Milliardengeschäft mit Fußballwetten in China

Wednesday, 25.11.2009

Neben legalen Glücksspielen -der klassischen Zahlenlotterie und Sportwetten- locken illegale Wetten mit höheren Ausschüttungen. Von Petra Aldenrath. Quelle: tagesschau.de. Vgl. Die wunderbare Welt des Zhang Jie. Von Bernhard Bartsch (Frankfurter Rundschau).


Cai Yuanpei – der chinesische Humboldt

Wednesday, 25.11.2009

Die Universität Leipzig zeigt anlässlich ihres 600-jährigen Jubiläums eine Ausstellung zu Cai Yuanpei, einem der wichtigsten Reformpolitiker des chinesischen Bildungswesens im 20. Jahrhundert und Förderer des wissenschaftlichen Austausches zwischen China und Deutschland. Quelle: Informationsdienst Wissenschaft e.V.


Die gefährliche Patin von Chongqing

Wednesday, 25.11.2009

Im größten Stadtstaat Chinas ist eine beispiellose Anti-Kriminalitäts-Kampagne angelaufen. Schillerndste Figur ist eine Kasinobesitzerin. Von Johnny Erling. Quelle: Berliner Morgenpost.


To Ban or Not to Ban the Obama T-Shirt?

Wednesday, 25.11.2009

Yiyi Lu berichtet, wie ein aus Gründen des Respekts gegenüber Obama verhängtes Verbot der chinesischen Regierung nach hinten losgeht. Quelle: Wall Street Journal.


China Goes Treasure Hunting

Wednesday, 25.11.2009

Nächstes Jahr jährt sich die Verbrennung des Alten Sommerpalastes in Peking durch englische und französische Truppen zum 150. Mal. Teil der Vorbereitungen zum Gedenken an das Ereignis ist das Katalogisieren aller in Museen im Ausland befindlichen geplünderten Objekte. Auf den ersten Blick eine rein wissenschaftliche Aufgabe… Von Peter Neville-Hadley. Quelle: Wall Street Journal.


Neues Kapital für Chinas expansive Grossbanken

Wednesday, 25.11.2009

Der Grund für den Bedarf der chinesischen Banken an zusätzlichem Kapital ist ein ganz anderer als im Westen. Quelle: NZZ.


China wird doch wohl nicht patzen?

Wednesday, 25.11.2009

Die wachsende Sorge der China-Anleger. Quelle: FTD.


Vollgas für die Superreichen

Wednesday, 25.11.2009

Italienische Edelmarken wie Ferrari und Lamborghini schwören auf China. Von Andreas Hoffbauer. Quelle: Handelsblatt.


Nien Cheng [Zheng Nian 郑念] gestorben

Wednesday, 25.11.2009

Nien Cheng dies at 94; survivor of torture during China’s Cultural Revolution Cheng recounted her 61/2 years of imprisonment in an acclaimed memoir, ‘Life and Death in Shanghai.’ Despite solitary confinement and losing her teeth, she refused to succumb to her interrogators. Von Patricia Sullivan (LA Times). Vgl. 上海生与死》作者郑念去世 享年94岁 (Dongfang Zaobao).


Chinas Debatten

Wednesday, 25.11.2009

“Wie China debattiert. Neue Essays und Bilder aus China.” Hrsg.: Heinrich Böll Stiftung, 200 Seiten. “Der Band bietet Beiträge von Xu Youyu, Cui Weiping, Qin Hui, Fu Guoyong, Li Changping, He Weifang, Yu Jianrong, Zhan Jiang, Hu Angang, Liu Junning und Yu Keping.” Ãœbersetzt von Barbara Hoster, Kristin Kupfer, Rupprecht Mayer, Shi Ming u.a.. Mit Link zum PDF-Download. Quelle: boell.de.


Von Peking nach Dehli

Wednesday, 25.11.2009

Keimzellen des Fortschritts Systemwechsel – Die Inder praktizieren mehr Demokratie, die Chinesen mehr Gleichberechtigung. Und doch gibt es viele Gemeinsamkeiten. Von Georg Blume (taz).