Alle Einträge vom 2.2.2010

Kristallwelten und Strom aus Hühnerdung

Tuesday, 2.2.2010

Ein Stück Tirol im Reich der Mitte Swarovski und GE Jenbacher sehen gewaltiges Potenzial. Von Christian Jentsch (tt.com).


China claims big drop in mine deaths

Tuesday, 2.2.2010

Nachtrag. Safety drive closed thousands of mines and cut toll by 18% last year, state media reports. Von Tania Branigan. Quelle: Guardian.


Hacking for Fun and Profit in China’s Underworld

Tuesday, 2.2.2010

Von David Barboza. Quelle: NYT.


Chinesische Muscheln leisten mehr

Tuesday, 2.2.2010

Spurenelemente sind Fingerabdruck von Zuchtperlen (Welt)


Taiwan: Singer slams abolishing death penalty

Tuesday, 2.2.2010

“… Bai Bing-bing said she will commit suicide if the majority back the policy during a national referendum … said she is willing to take up the job of executing convicted offenders sentenced to death …” Quelle: The China Post. Vgl. 白冰冰反对台湾废除死刑 称将切腹自杀抗议 (Renmin Wang).


In China gibt es nichts

Tuesday, 2.2.2010

For Chinese Koreans, life is hard but still better in South Korea Von Lina Yoon (Los Angeles Times).


Er schmeichelt, er brüllt, er wird vulgär, und immer bleibt er grausam

Tuesday, 2.2.2010

Simone Hamm bespricht im Deutschlandfunk Mo Yans “Sandelholzstrafe” und Hong Yings “Die Konkubine von Shanghai”. “… 459 Seiten softer Sex … 653 Seiten Folter … eher zähe Lektüren …”.


Shangover

Tuesday, 2.2.2010

Wulff und Weil präsentieren Expo-Engagement in Shanghai (hannover-entdecken.de)


Schüleraustausch Trostberg-Shenyang

Tuesday, 2.2.2010

“… Im Rahmen des ‘PASCH-Projektes’ (Partnerschulen im Ausland) …” Quelle: chiemgau-online.de


Viking stockt Jangtse-Flotte wieder auf

Tuesday, 2.2.2010

“Viking Flusskreuzfahrten … Routen zwischen Chongqing und Wuhan sowie zwischen Chongqing und Shanghai …” Quelle: SZ.


Chinesischer Theaterabend im Stadtmuseum München

Tuesday, 2.2.2010

Quelle: China Observer.


Die Sichuan-Küche ragt mit ihrer Chili-Schärfe geradezu explosiv heraus

Tuesday, 2.2.2010

Essen mit Konfuzius und Laotse In Peking hat sich die Restaurantszene von Grund auf geändert. “… Die Kantonesen … gelten als besonders «experimen-Tier-freudig» …” Von Martina Miethig (NZZ).